Die deutschen Standardwerte werden heute voraussichtlich erneut fester in den Handel starten. Darauf deuten die vorbörslichen Indikatoren hin. Die Wertpapierhandelsbank Lang & Schwarz berechnet den Dax zur Stunde mit 6.276 Punkten. Am Dienstag war der Leitindex um 0,17% auf 6.268,92 Punkte gestiegen. Angesichts des Feiertages in einigen Bundesländern rechnen Marktbeobachter mit einem eher ruhigen Handelstag.

    Der Euro kann weiter von der Schwäche der US-Konjunktur profitieren. Derzeit notiert die Europäische Gemeinschaftswährung bei 1,2755 US-Dollar. Am Dienstag hatte die EZB den Referenzkurs noch auf 1,2696 US-Dollar festgesetzt.

    Dich sich abschwächende US-Konjunktur belastet auch den Ölpreis. Aktuell kostet ein Barrel leichtes US-Öl der Sorte WTI zur Lieferung im Dezember 58,41 US-Dollar. Das sind 32 Cent weniger als zum Handelsschluss an der US-Rohstoffbörse Nymex. Am Dienstag war der Ölpreis im US-Handel jedoch um 37 Cent auf 58,73 US-Dollar gestiegen.