Frankfurt (BoerseGo.de) - Nach dem Kursrutsch vom Vortag hat sich der DAX heute stabilisiert. Aufgrund des Brückentages verlief der Handel impulslos, insgesamt aber freundlich. Wichtige Konjunkturdaten standen ebenso wenig auf der Agenda wie Unternehmensnachrichten. Bis zum Xetra-Schluss konnte das Börsenbarometer um 0,37 Prozent auf 4.918,75 Punkte zulegen.

    Freundlich präsentierten sich heute unter anderem die Stahlwerte, die von einer positiven Studie von Goldman Sachs profitieren konnten. Das US-Analystenhaus hat die Kursziele von Salzgitter und ThyssenKrupp erhöht. Salzgitter verteuerte sich um 4,18 Prozent auf 63,11 Euro, ThyssenKrupp legte um 0,59 Prozent auf 17,14 Euro zu.

    Die US-Bank Citigroup hat den Düngemittelspezialisten K+S von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 50 auf 60 Euro erhöht. Die Papiere gewannen daraufhin 5,18 Prozent auf 53,58 Euro.

    Im TecDax gehörte Nordex mit einem Minus von 3,49 Prozent auf 13,81 Euro zu den größten Verlierer. Der Windenergie-Anlagenbauer hat im ersten Quartal einen stärkeren Gewinneinbruch verbucht als erwartet.