Die Lage in der verarbeitenden Industrie in Deutschland hat sich im Oktober überraschend eingetrübt. Der Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe ging von 58,4 Punkten im Vormonat auf 58,2 Punkte zurück. Die Volkswirte hatten dagegen einen Anstieg auf 58,7 Punkte erwartet.

In der Eurozone ist der Einkaufsmanagerindex hingegen von 56,6 auf 57,0 Punkte gestiegen. Hier hatten die Ökonomen nur mit einem Anstieg auf 56,7 Punkte gerechnet.

Mit einem Wert von mehr als 50 Punkte deuten beiden Indikatoren weiterhin auf eine Expansion der wirtschaftlichen Aktivität in diesem Sektor hin.