Frankfurt (BoerseGo.de) - Die Analysten bei der Deutschen Bank belassen die Aktien von Tesla Motors auf „Hold“ und zurren das Kursziel bei 24,00 US-Dollar fest.

In ihrer Studie gehen die Finanzexperten davon aus, dass der Nischenanbieter aus Kalifornien das avisierte Ziel der Markteinführung seines neuen Elektro-„Models S“ im nächsten Frühjahr erreichen wird. Tesla habe die Kapazität, das Know-How und das Vermögen, um das „Model S“ in einem profitablen Volumen herzustellen und zu verkaufen, heißt es in der Analyse. Bereits jetzt stünden 6.000 Reservierungen in den Büchern.

Das neue Modell kommt in weniger als sechs Sekunden von 0 auf 60 Meilen die Stunde und kann an gewöhnlichen 120 oder 240-Volt-Steckdosen geladen werden. Das Auto bietet drei Reichweite-Optionen bis zu 300 Meilen pro Ladevorgang. Der Marktpreis startet bei 57,400 US-Dollar.

Die Aktie habe in der "Year-to Date"- Betrachtung eine Kursentwicklung von minus 0,94 Prozent erreicht. Im Vergleich mit der Performance im Standard & Poor’s 500 stellen sich Tesla-Titel aber überdurchschnittlich da (+ 9,63%).