DGAP-Ad-hoc: GRENKE AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung

    GRENKE AG passt Prognose für den Konzern-Gewinn 2019 an und unterstreicht Neugeschäftsprognose

    29.07.2019 / 22:06 CET/CEST

    Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


    GRENKE AG passt Prognose für den Konzern-Gewinn 2019 an und unterstreicht Neugeschäftsprognose

    WERBUNG

    - Anpassung der Prognose für den Konzern-Gewinn: nach 131 Mio. EUR im Vorjahr wird eine Steigerung des Gewinns auf 138 bis 148 Mio. EUR erwartet (bisherige Prognose: 147 bis 156 Mio. EUR)
    - Ziel für Neugeschäftswachstum der GRENKE Gruppe Leasing auf 16 bis 19 Prozent konkretisiert (bisherige Prognose: 14 bis 19 Prozent)

    Baden-Baden, den 29. Juli 2019: Das profitable Neugeschäft der vergangenen Quartale war auch im Berichtshalbjahr wesentlicher Treiber der Ertragskraft des Konzerns. Das sich wandelnde gesamtwirtschaftliche Umfeld und die damit einhergehenden Schwankungen im Zahlungsverhalten der Kunden werden zu einer erhöhten Schadenquote führen. So geht das Unternehmen auf Grundlage der aktuell vorliegenden Hochrechnungen davon aus, dass die Aufwendungen für Schadensabwicklung und Risikovorsorge zunehmen werden. Weiterhin weist GRENKE darauf hin, dass eine Entwicklung wie die des ersten Halbjahres eine gewisse Normalisierung darstellt, da die Schäden in den vergangenen Jahren bei zeitgleich stark wachsendem Neugeschäftsvolumen auf einem sehr niedrigen Niveau lagen. Aus den genannten Gründen passt der Vorstand die Jahresprognose für den Konzern-Gewinn auf 138 bis 148 Mio. EUR (bisherige Prognose: 147 bis 156 Mio. EUR) an, welches eine Steigerung von 5 bis 13 Prozent gegenüber dem Vorjahr darstellt.

    Aufgrund des robusten Geschäftsmodells und der anhaltend guten Wachstumsaussichten konkretisiert das Unternehmen die Prognose für das Neugeschäftswachstum 2019 der GRENKE Gruppe Leasing auf 16 bis 19 Prozent (bisherige Prognose: 14 bis 19 Prozent).

    Der Finanzbericht zum 2. Quartal und dem ersten Halbjahr 2019 des GRENKE Konzerns wird am 30. Juli 2019 veröffentlicht.

    Rückfragen von Analysten/Investoren bitte an

    Renate Hauss
    Director Investor Relations
    Telefon: +49 7221 5007-182
    E-Mail: rhauss@grenke.de


    Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:

    Über GRENKE

    Die GRENKE Gruppe (GRENKE) ist ein globaler Finanzierungspartner für kleine und mittlere Unternehmen. Kunden erhalten alles aus einer Hand: vom flexiblen Small-Ticket-Leasing über bedarfsgerechte Bankprodukte bis zum praktischen Factoring. Die schnelle und einfache Abwicklung sowie der persönliche Kontakt zu Kunden und Partnern stehen dabei im Mittelpunkt.

    1978 in Baden-Baden gegründet, ist das Unternehmen heute mit über 1.600 Mitarbeitern in 32 Ländern weltweit aktiv. Die GRENKE-Aktie ist an der Frankfurter Börse im MDAX gelistet (ISIN: DE000A161N30).

    Weitere Informationen zu GRENKE sowie zu den Produkten unter: www.grenke.de.


    29.07.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
    Medienarchiv unter http://www.dgap.de


    Sprache:

    Deutsch

    Unternehmen:

    GRENKE AG

    Neuer Markt 2

    76532 Baden-Baden

    Deutschland

    Telefon:

    +49 (0)7221 50 07-204

    Fax:

    +49 (0)7221 50 07-4218

    E-Mail:

    investor@grenke.de

    Internet:

    www.grenke.de

    ISIN:

    DE000A161N30

    WKN:

    A161N3

    Indizes:

    MDAX

    Börsen:

    Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

    EQS News ID:

    848427

    Ende der Mitteilung

    DGAP News-Service


    848427 29.07.2019 CET/CEST

    fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=848427&application_name=news&site_id=boerse_go