DGAP-Ad-hoc: Stabilus S.A. / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Prognose

    Stabilus S.A.: Zweites Quartal des Geschäftsjahres 2021 besser als erwartet; Prognose für GJ2021 angehoben

    12.04.2021 / 16:25 CET/CEST

    Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


    Stabilus S.A.: Zweites Quartal des Geschäftsjahres 2021 besser als erwartet; Prognose für GJ2021 angehoben

    Luxemburg/Koblenz, 12. April 2021 - Die Stabilus S.A. hat sich im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2021 besser entwickelt als zu Beginn des Geschäftsjahres erwartet. Auf Basis vorläufiger Zahlen ist der Konzernumsatz im Jahresvergleich um 10,4 Prozent auf 244,0 Millionen Euro im Q2 GJ2021 gestiegen (Q2 GJ2020: 221,0 Millionen Euro). Das Bereinigte EBIT[1] wuchs um 22,2 Prozent auf 38,0 Millionen Euro im Q2 GJ2021 (Q2 GJ2020: 31,1 Millionen Euro), was einer Verbesserung der bereinigten EBIT-Marge im Berichtszeitraum von 14,1 auf 15,6 Prozent entspricht.

    Vor dem Hintergrund der Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2021 erhöht Stabilus die Gesamtjahresprognose auf einen Umsatz von 900 bis 950 Millionen Euro (bislang: 850 bis 900 Millionen Euro) bei einer bereinigten EBIT-Marge von 13 bis 15 Prozent (bislang: 12 bis 13 Prozent).

    Der Umsatzanstieg im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2021 war insbesondere auf ein stärkeres Automotive-Geschäft in Asien-Pazifik (APAC) - sowohl im Bereich Automotive Gas Spring als auch in Automotive Powerise - zurückzuführen. Unterstützt wurde die Entwicklung durch eine im Jahresvergleich höhere Fahrzeugproduktion in Asien. Zudem hat Stabilus in den Regionen Americas und EMEA ein stärker als erwartetes Umsatzwachstum im Bereich Automotive Powerise erzielt. Zur positiven Entwicklung des Konzernumsatzes hat außerdem eine Erholung des Industriegeschäftes in EMEA beigetragen. Die Geschäftsentwicklung in den genannten Bereichen sowie die Umsetzung von Maßnahmen zur Einsparung von Kosten und Optimierung von Prozessen haben maßgeblich zur Steigerung des bereinigten EBIT im zweiten Quartal beigetragen.

    Die vollständigen Quartalszahlen (Halbjahresbericht) werden planmäßig am 3. Mai 2021 veröffentlicht.

    [1] "Bereinigtes EBIT" entspricht der Definition im Geschäftsbericht 2020, Seite 26.

    # Ende der Ad-hoc-Mitteilung #

    Investorenkontakt:
    Andreas Schröder
    Group Financial Reporting Director
    Tel.: +352 286 770 21
    E-Mail: anschroeder@stabilus.com

    Pressekontakt:
    Peter Steiner
    Tel.: +49 69 794090 27
    E-Mail: stabilus@charlesbarker.de
    Charles Barker Corporate Communications


    12.04.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
    Medienarchiv unter http://www.dgap.de


    Sprache:

    Deutsch

    Unternehmen:

    Stabilus S.A.

    2, rue Albert Borschette

    L-1246 Luxemburg

    Luxemburg

    Telefon:

    +352 286 770 1

    Fax:

    +352 286 770 99

    E-Mail:

    info.lu@stabilus.com

    Internet:

    www.stabilus.com

    ISIN:

    LU1066226637

    WKN:

    A113Q5

    Indizes:

    SDAX

    Börsen:

    Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

    EQS News ID:

    1183683

    Ende der Mitteilung

    DGAP News-Service


    1183683 12.04.2021 CET/CEST

    fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1183683&application_name=news&site_id=boerse_go