DGAP-Ad-hoc: Südzucker AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Prognose

    Südzucker AG: Südzucker konkretisiert Ergebnisprognose nach starkem dritten Quartal 2019/20

    18.12.2019 / 13:28 CET/CEST

    Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


    Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR
    Mannheim, 18. Dezember 2019

    Südzucker konkretisiert Ergebnisprognose nach starkem dritten Quartal 2019/20

    Die Südzucker AG hat im dritten Quartal (1. September bis 30. November 2019) des laufenden Geschäftsjahres 2019/20 einen Konzernumsatz von 1.713 (Vorjahr: 1.717) Millionen Euro erzielt. Das operative Konzernergebnis legte deutlich auf 39 (Vorjahr: -23) Millionen Euro zu. Deutliche Ergebnisverbesserungen wurden in den Segmenten Zucker, Spezialitäten und CropEnergies erzielt, während das Segment Frucht einen deutlichen Rückgang verzeichnete.

    In den ersten drei Quartalen (1. März bis 30. November 2019) wurde ein Konzernumsatz von 5.028 (Vorjahr: 5.192) Millionen Euro erzielt. Das operative Konzernergebnis erreichte nun im gleichen Zeitraum mit 113 (Vorjahr: 116) Millionen Euro nahezu das Vorjahresniveau.

    Auf dieser Basis konkretisiert Südzucker die Konzernjahresprognose. Südzucker erwartet für das Geschäftsjahr 2019/20 weiterhin einen Konzernumsatz von 6,7 bis 7,0 (Vorjahr: 6,8) Milliarden Euro, geht aber nunmehr von einem operativen Konzernergebnis von 70 bis 130 (bisherige Prognose: 50 bis 130; Vorjahr: 27) Millionen Euro und einem EBITDA von 430 bis 490 (bisherige Prognose: 410 bis 490; Vorjahr: 353) Millionen Euro aus.

    Dabei rechnet Südzucker im Segment Zucker weiterhin mit einem operativen Verlust in Höhe von -200 bis -260 (Vorjahr: -239) Millionen Euro. Im Segment Spezialitäten wird nunmehr von einer deutlichen Ergebnissteigerung (bisherige Prognose: moderater Anstieg; Vorjahr: 156 Millionen Euro) ausgegangen. Das Segment CropEnergies wird nun voraussichtlich ein operatives Ergebnis in der Größenordnung von 100 (bisherige Prognose: 70 bis 90; Vorjahr: 33) Millionen Euro erzielen. Hauptgrund für die Verbesserung sind die fortgesetzt deutlich über Vorjahr liegenden Erlöse für erneuerbares Ethanol. Im Segment Frucht wird weiterhin ein deutlicher Ergebnisrückgang (Vorjahr: 77 Millionen Euro) erwartet.

    Der vollständige Bericht für das dritte Quartal 2019/20 wird am 14. Januar 2020 veröffentlicht.

    Südzucker AG
    Zentralabteilung Investor Relations
    Nikolai Baltruschat
    Maximilianstraße 10
    68165 Mannheim
    Tel.: +49 621 421-240
    Fax: +49 621 421-449
    investor.relations@suedzucker.de


    18.12.2019 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
    Medienarchiv unter http://www.dgap.de


    Sprache:

    Deutsch

    Unternehmen:

    Südzucker AG

    Maximilianstr. 10

    68165 Mannheim

    Deutschland

    Telefon:

    +49 (0)621 - 421-530

    Fax:

    +49 (0)621 - 421-7530

    E-Mail:

    investor.relations@suedzucker.de

    Internet:

    www.suedzucker.de

    ISIN:

    DE0007297004, XS0606202454, DE000A1AJLE6, XS0222524372

    WKN:

    729700, A1GNRQ, A1AJLE, A0E6FU,

    Indizes:

    SDAX

    Börsen:

    Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, München, Stuttgart; Freiverkehr in Hannover, Tradegate Exchange

    EQS News ID:

    939049

    Ende der Mitteilung

    DGAP News-Service


    939049 18.12.2019 CET/CEST

    fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=939049&application_name=news&site_id=boerse_go