DGAP-News: 415 Capital Management GmbH

/ Schlagwort(e): Fonds

415 CAPITAL gibt First Closing des neuen MedTech Venture Capital Fonds bekannt

14.01.2020 / 16:04

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


München, 14. Januar 2020: Die 415 CAPITAL Management GmbH (415 CAPITAL) hat heute das First Closing ihres neuen MedTech Venture Capital Fonds (415 CAPITAL Fund I) bekannt gegeben. Der Fonds beteiligt sich an Unternehmen in der Früh- und Entwicklungsphase, die bahnbrechende Medizintechnologien zur Diagnose und Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und den damit verbundenen Risikofaktoren wie koronare Herzkrankheit, strukturelle Herzerkrankungen, Herzinsuffizienz, Schlaganfall, Bluthochdruck und Gefäßerkrankungen entwickeln. Der regionale Fokus liegt auf Unternehmen in Europa, Israel und den USA. Der Fonds strebt ein Final Closing mit einem Volumen von bis zu EUR 85 Mio. im Verlauf des Jahres 2020 an.

WERBUNG

Über Herz-Kreislauf-Erkrankungen:

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die weltweit häufigste Todesursache und der größte Kostenfaktor im globalen Gesundheitswesen. Jedes Jahr verursachen Herz-Kreislauf-Erkrankungen einen von drei Todesfällen. Aufgrund der alternden und wachsenden Weltbevölkerung prognostiziert die Weltgesundheitsorganisation (WHO), dass die jährlichen, durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen verursachten, Kosten bis 2030 eine Billion US-Dollar übersteigen werden.

Über 415 CAPITAL:

415 CAPITAL wurde von den MedTech-Unternehmern und Investoren Frank Groenewegen, David Thompson und Frederik Groenewegen gegründet. Die Gründungspartner sind bereits seit über 28 Jahren gemeinsam am Medizintechnik Markt aktiv und haben zahlreiche neue Technologien in den europäischen Markt eingeführt. Das Team hat in der Vergangenheit 45 MedTech-Startups privat finanziert und bis heute über 25 Investments veräußert, unter anderem ReBound Therapeutics (2019 an Integra LifeSciences verkauft), Claret Medical (2018 an Boston Scientific verkauft), ReCor Medical (2018 an Otsuka Holdings verkauft), ImThera Medical (2018 an LivaNova verkauft), CardiAQ Valve Technologies (2015 an Edwards Lifesciences verkauft) und CoreValve (2009 an Medtronic verkauft).

Mit dem neuen Fonds ermöglichen die Gründungspartner erstmals auch externen Investoren, sich an der Fortsetzung ihrer Erfolgsstrategie zu beteiligen. Zu den First Closing-Investoren zählen der Europäische Investitionsfonds (EIF), die KfW Capital, sowie angesehene Family Offices und MedTech-Unternehmer. Die Gründungspartner selbst sind am Fonds mit über 20 % des aktuellen Fondsvolumens beteiligt.

Enge Zusammenarbeit mit europäischen Ärzten und Kliniken:

Neben der Finanzierung von MedTech-Startups bietet 415 CAPITAL seinen Portfolio-Unternehmen über eine Partnerschaft mit dem Medizinproduktehändler CoRRect Medical GmbH (CoRRect) einen direkten Zugang zum europäischen Gesundheitsmarkt. Unter der Leitung von MedTech-Ingenieur Michael Braun und seinem Team, bestehend aus klinischen und regulatorischen Spezialisten, arbeitet CoRRect eng mit renommierten Ärzten aus über 200 Krankenhäusern und Kliniken in den Bereichen Herzchirurgie, Kardiologie, Radiologie und Gefäßchirurgie zusammen. In den letzten zwei Jahrzehnten hat das CoRRect-Team eine Vielzahl bahnbrechender Medizintechnologien in den Markt eingeführt, darunter die weltweit ersten vormontierten Koronar-Stents, den minimalinvasiven Transkatheter-Aortenklappenersatz (TAVR) und die weltweit erste Schlaganfall-Protektion für minimalinvasive Linksherzinterventionen.

"Das CoRRect-Team ist ein führender Innovationstreiber im Bereich Herz-Kreislauf-Interventionen. Wir freuen uns, dieses neue Kapital in unserer Zusammenarbeit aufzuschlagen, und werden weiterhin unseren Marktzugang nutzen, um Portfoliotechnologien des Fonds am Markt zu etablieren und hierdurch einen Mehrwert für Patienten, Ärzte und Investoren zu schaffen", kommentierte Frederik Groenewegen, Mitgründer und Geschäftsführer von 415 CAPITAL.

P + P Pöllath + Partners hat 415 CAPITAL bei der Auflegung des Fonds beraten.

Horizon 2020, EFSI und 415 CAPITAL: Die 415 CAPITAL Fund I GmbH & Co. KG wird unterstützt durch InnovFin Equity mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union durch das Programm "Horizon 2020" und des im Rahmen des Investitionsplans für Europa eingeführten Programms "European Fund for Strategic Investments" (EFSI). Der Zweck des EFSI besteht darin, die Finanzierung und Durchführung produktiver Investitionen in der Europäischen Union zu unterstützen und einen besseren Zugang zu Finanzmitteln zu gewährleisten.


14.01.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


953119 14.01.2020

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=953119&application_name=news&site_id=boerse_go