DGAP-News: CompuGroup Medical SE

    / Schlagwort(e): Sonstiges

    COVID-19: CompuGroup Medical stellt Telemonitoring zur Entlastung der Krankenhäuser zur Verfügung

    31.03.2020 / 13:20

    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


    - Krankenhäuser werden durch Telemonitoring bei COVID-19 Fällen in der Krise entlastet

    - Das System hilft, Mediziner und Pflegekräfte zu schützen

    - Krankenhausaufenthalte werden später nötig, enden früher oder werden ganz verhindert

    - Patienten mit Corona-Virus-Infektion können nach stationärer Behandlung in häuslicher Quarantäne weiter überwacht werden

    - Telemedizin entwickelt sich in der Krise zu wichtiger Säule in der Gesundheitsversorgung

    Koblenz. COVID-19-Patienten, die sich nach einer stationären Krankenhaus-Behandlung weiter in häuslicher Quarantäne befinden, können weiter betreut und ihre Vitalwerte überwacht werden. Bei anderen Patienten können Krankenhausaufenthalte reduziert oder sogar ganz verhindert werden. Dafür sorgt ein Telemonitoring-System, das die CompuGroup Medical SE (CGM) derzeit über ihr vor Kurzem übernommenes Tochterunternehmen H&S Qualità nel Software SpA in Italien in den Einsatz bringt. Danach ist geplant, das System in Deutschland und weiteren Ländern einzusetzen. Als Teil eines Telemonitoring-Systems ermöglicht es die H&S Health Platform, Vitalparameter kabellos zu erfassen, an den Behandler zu übertragen und ihn im Notfall sofort zu benachrichtigen. Die Software ist ein zertifiziertes Medizinprodukt und bereits langjährig im Einsatz bewährt.

    "Die Möglichkeit der Fernüberwachung und damit der Verzicht auf die stationäre Behandlung von infizierten, aber nicht vital erkrankten Patienten ermöglicht es, mehr Krankenhausbetten für Patienten mit besonders schweren Krankheitsverläufen freizugeben", beschreibt Hannes Reichl, Vorstand für den stationären Bereich bei CompuGroup Medical. "Deshalb hat CGM unter der CGM SMART HOME Produktfamilie Telemonitoring-Lösungen eingeführt."

    Patienten verwenden dazu die H&S Health Platform Applikation auf einem internetfähigen Smartphone. Ein Pulsoximeter misst in regelmäßigen Abständen Herzschlag und Sauerstoffsättigung. Falls gewünscht, liefert ein Blutdruckmessgerät zusätzliche Daten. Per Bluetooth übertragen die Geräte ihre Messwerte an das Smartphone und von dort aus weiter ins Krankenhaus oder die Arztpraxis. Zusätzliche Werte kann der Patient manuell über die App zur Verfügung stellen. Diese erinnert ihn bei Bedarf an Messungen.

    Der Behandler kann über eine Web-Plattform nicht nur die Parameter seiner Patienten in Echtzeit sehen, sondern auch die Mess-Häufigkeit, die zu überwachenden Parameter sowie Schwellenwerte festlegen. Liegen die gemessenen Werte außerhalb dieser Schwellenwerte, alarmiert das System unverzüglich das zugewiesene Krankenhaus oder die Praxis des Hausarztes. Zusätzlich hat CGM eine flankierende Videosprechstunden-Lösung etabliert, die eine Videokommunikation zwischen Arzt und Patient ermöglicht. Diese hilft auch dabei, die Gesundheit des medizinischen Fachpersonals und anderer Patienten zu schützen, weil es zu weniger unmittelbaren Kontakten mit infizierten Patienten kommt.

    "Wir erleben in dieser Krise, dass sich Telemedizin zu einer wichtigen Säule in der Gesundheitsversorgung entwickelt", kommentiert Frank Gotthardt, Vorstandsvorsitzender und CEO der CompuGroup Medical SE. "Das Telemonitoring schützt Leistungserbringer im Gesundheitswesen, entlastet sie bei ihrer wichtigen Arbeit und schont dringend benötigte Ressourcen für lebensbedrohlich erkrankte Patienten in den Krankenhäusern."

    Weitere Informationen sind erhältlich unter der E-Mail-Adresse:
    vertrieb.clinical.de@cgm.com

    Über CompuGroup Medical SE
    CompuGroup Medical ist eines der führenden eHealth-Unternehmen weltweit und erwirtschaftete im Jahr 2019 einen Jahresumsatz von MEUR 746. Die Softwareprodukte des Unternehmens zur Unterstützung aller ärztlichen und organisatorischen Tätigkeiten in Arztpraxen, Apotheken, Laboren und Krankenhäusern, die Informationsdienstleistungen für alle Beteiligten im Gesundheitswesen und die webbasierten persönlichen Gesundheitsakten dienen einem sichereren und effizienteren Gesundheitswesen. Grundlage der CompuGroup Medical Leistungen ist die einzigartige Kundenbasis mit über 1 Million Nutzern, darunter Ärzte, Zahnärzte, Apotheken und sonstige Gesundheitsprofis in ambulanten und stationären Einrichtungen. Mit eigenen Standorten in 18 Ländern und Produkten in 56 Ländern weltweit ist CompuGroup Medical das eHealth-Unternehmen mit einer der größten Reichweiten unter Leistungserbringern. Über 5.600 hochqualifizierte Mitarbeiter stehen für nachhaltige Lösungen bei ständig wachsenden Anforderungen im Gesundheitswesen.

    Unser Pressearchiv erreichen Sie unter:

    Pressemitteilungen CGM Konzern: https://www.cgm.com/corp/presse/presseinformationen/Presse.de.jsp

    Pressemitteilungen CGM Deutschland AG:
    https://www.cgm.com/de/ueber_uns_de/news_de/presse_de/uebersicht_der_pressemitteilungen.de.jsp

    Kontakt für Redaktionen:
    Michael Franz
    Head of Brand Communication
    T +49 (0) 261 8000-6100
    F +49 (0) 261 8000-3100
    E-Mail: presse@cgm.com

    Kontakt für Analysten und Investoren:
    Claudia Thomé
    Head of Investor Relations
    T +49 (0) 261 8000-7030
    F +49 (0) 261 8000-3200
    E-Mail: claudia.thome@cgm.com


    31.03.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

    Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
    Medienarchiv unter http://www.dgap.de


    Sprache:

    Deutsch

    Unternehmen:

    CompuGroup Medical SE

    Maria Trost 21

    56070 Koblenz

    Deutschland

    Telefon:

    +49 (0)261 8000 6200

    Fax:

    +49 (0)261 8000 3200

    E-Mail:

    investor@cgm.com

    Internet:

    www.cgm.com

    ISIN:

    DE0005437305

    WKN:

    543730

    Indizes:

    MDAX, TecDAX

    Börsen:

    Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

    EQS News ID:

    1011615

    Ende der Mitteilung

    DGAP News-Service


    1011615 31.03.2020

    fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1011615&application_name=news&site_id=boerse_go