DGAP-News: Deutsche Industrie REIT-AG

    / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen

    Deutsche Industrie REIT-AG veröffentlicht Neunmonatsergebnis (Q3/9M 2019/2020) Aufwertung des Immobilienportfolios um EUR 35,4 Mio.

    13.08.2020 / 07:04

    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


    Deutsche Industrie REIT-AG veröffentlicht Neunmonatsergebnis (Q3/9M 2019/2020)
    Aufwertung des Immobilienportfolios um EUR 35,4 Mio.

    - Vermietungsergebnis von EUR 14,5 Mio. auf EUR 23,8 Mio. gestiegen

    - FFO wächst von EUR 8,6 Mio. auf EUR 18,3 Mio.

    - FFO je Aktie steigt um 60 % (von 0,40 EUR auf 0,64 EUR je Aktie)

    - Aufwertung des Immobilienbestandes mit Bewertungsergebnis von EUR 35,4 Mio.

    - EPRA-NAV bei EUR 11,53 je Aktie um 49 % höher

    - Net-LTV bei 38,7 %

    - FFO-Prognose von EUR 23 bis 25 Mio. für Geschäftsjahr 2019/2020 bestätigt

    Rostock, 13. August 2020 - Die Deutsche Industrie REIT-AG (ISIN DE000A2G9LL1) hat die vergangenen neun Monate des Geschäftsjahres 2019/2020 erfolgreich abgeschlossen und erzielt ein starkes Bewertungsergebnis.

    Immobilienportfolio auf EUR 581,8 Mio. gewachsen

    Die Deutsche Industrie REIT-AG schließt die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres 2019/2020 (01.10.2019 - 30.06.2020) erfolgreich ab. Zum Bilanzstichtag 30.06.2020 wurden insgesamt 64 Liegenschaften mit EUR 581,8 Mio. bilanziert. Darüber hinaus wurden insgesamt weitere neun Objekte erworben, bei denen der Besitzübergang nach dem Bilanzierungsstichtag 30.06.2020 erfolgte bzw. noch erfolgen wird.

    Die zum 30.06.2020 turnusmäßig erfolgte jährliche Bewertung über den bilanzierten Immobilienbestand der DIR führte zu einem Bewertungsergebnis von EUR 35,4 Mio. Die Bewertung wurde von dem einem externen unabhängigen Gutachter erstellt.

    Unter Berücksichtigung aller bereits beurkundeten Objekte besteht das Gesamtportfolio der Deutschen Industrie proforma aus 73 Immobilien mit einer vermietbaren Gewerbefläche von rund 1,3 Mio. m², einer annualisierten Gesamtmiete von rund EUR 48,1 Mio. und einem Portfoliowert von ca. EUR 582,3 Mio. (ohne Berücksichtigung der Bilanzierung der Erbbaurechte in Höhe von EUR 34,8 Mio.)

    Starkes Periodenergebnis

    Bei einem Vermietungsergebnis von EUR 23,8 Mio. konnte die DIR ein FFO (Funds From Operations) von EUR 18,3 Mio. erzielen und damit deutlich gegenüber dem Vorjahreszeitraum steigern (9M 2018/1019 EUR 8,6 Mio.).

    Zum positiven Periodenergebnis von EUR 43,8 Mio. trug wesentlich die Aufwertung des Immobilienbestandes in Höhe von EUR 35,4 Mio. bei (Vorjahreszeitraum EUR 36,6 Mio.).

    Das Periodenergebnis bereinigt um das Bewertungsergebnis, Abschreibungen sowie zahlungsunwirksame und Einmaleffekte, ergibt ein FFO (Funds From Operations), als Kennzahl der operativen Tätigkeit, von EUR 18,3 Mio. (9M 2018/2019: EUR 8,6 Mio.). Der FFO je Aktie erhöht sich von EUR 0,40 auf EUR 0,64 und steigt damit um 60 %.

    Der EPRA NAV (Net Asset Value) betrug zum 30.06.2020 EUR 369,9 Mio., dies entspricht EUR 11,53 je Aktie und ist gegenüber dem 30.09.2019 um 49 % je Aktie angestiegen (EUR 7,74 je Aktie per 30.09.2019).

    Der Netto-Verschuldungsgrad (Net LTV), lag bei 38,7 % und damit deutlich unter dem Wert zum 30.09.2019 von 57,8 %.

    Positiver Ausblick 2019/2020 und FFO-Prognose bestätigt

    Die Corona-Pandemie hatte auf die Ergebnisse der DIR bisher geringe Auswirkungen. Da die gesamtwirtschaftlichen Auswirkungen von Covid-19 im weiteren Jahresverlauf nur bedingt abgeschätzt werden können, sind künftige Auswirkungen auf das Ergebnis nicht völlig auszuschließen.

    Die Geschäftsentwicklung der vergangenen neun Monate 2019/2020 verliefen wie geplant positiv, daher bestätigt die DIR die im ersten Quartal abgegebene Prognose mit einem FFO zwischen 23 Mio. EUR und 25 Mio. EUR für das Geschäftsjahr 2019/2020.

    Die FFO - Run Rate (annualisierter FFO ohne Periodenabgrenzungseffekte) wird zum Ende des Geschäftsjahres 2019/2020 weiterhin mit EUR 27 Mio. bis EUR 29 Mio. prognostiziert.

    Veröffentlichungen zum Neunmonatsergebnis 2019/2020

    Der 9M-Zwischenmitteilung des Geschäftsjahres 2019/2020, die Ergebnispräsentation sowie weitere Informationen zur Gesellschaft finden Sie unter:

    https://www.deutsche-industrie-reit.de/investor-relations/

    Über die Deutsche Industrie REIT-AG

    Die Deutsche Industrie REIT-AG investiert nachhaltig in Light-Industrial Immobilien in Deutschland. Light Industrial umfasst neben den Tätigkeiten der Lagerung und Distribution von Handelsgütern, auch deren Verwaltung und Produktion. Die Assetklasse besteht hauptsächlich aus mittleren- bis großen Industrie- und Gewerbeparkarealen. Die Flächen sind meist komplexer ausgerüstet als reine Logistikimmobilien und haben eine hohe lokale Relevanz.

    Die Aktie notiert im regulierten Markt der Börse Berlin und im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse. Die Gesellschaft hat seit Anfang des Jahres 2018 den Status eines REIT ("real estate investment trust") und die damit verbundene Ertragsteuerbefreiung.

    Kontakt:
    Deutsche Industrie REIT-AG
    Herr René Bergmann
    Finanzvorstand
    August-Bebel-Str. 68
    14482 Potsdam
    Tel. +49 331 740 076 535


    13.08.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

    Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
    Medienarchiv unter http://www.dgap.de


    Sprache:

    Deutsch

    Unternehmen:

    Deutsche Industrie REIT-AG

    August-Bebel-Str. 68

    14482 Potsdam

    Deutschland

    Telefon:

    +49 331 740076 5 - 0

    Fax:

    +49 331 / 740 076 520

    E-Mail:

    rb@deutsche-industrie-reit.de

    Internet:

    http://www.deutsche-industrie-reit.de

    ISIN:

    DE000A2G9LL1, DE000A2GS3T9, DE000A2YNQU1

    WKN:

    A2G9LL, A2GS3T, A2YNQU

    Börsen:

    Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard)

    EQS News ID:

    1116847

    Ende der Mitteilung

    DGAP News-Service


    1116847 13.08.2020

    fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1116847&application_name=news&site_id=boerse_go