DGAP-News: DFV Deutsche Familienversicherung AG

    / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

    DFV Deutsche Familienversicherung AG übertrifft Jahresziele 2019

    10.01.2020 / 10:21

    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


    - Starkes Neugeschäft mit über 100.000 Neuverträgen (+ 81,0 %)

    - Gebuchte Bruttobeiträge deutlich um 37 % auf rund 91 Mio. EUR gestiegen

    - Zielmarke von 100 Mio. EUR Bestandsprämienvolumen übertroffen

    - Vorsteuerverlust von rund 4,5 Mio. EUR deutlich geringer als erwartet

    - Veränderung im Vorstand

    Frankfurt am Main, 10. Januar 2020 - Die DFV Deutsche Familienversicherung AG ("DFV", "Deutsche Familienversicherung"), ein stark wachsendes und in Europa führendes InsurTech-Unternehmen, erzielt nach einer sehr guten Geschäftsentwicklung für das Geschäftsjahr 2019 einen deutlich geringeren Verlust als erwartet. Gemäß vorläufiger IFRS-Zahlen beträgt der Verlust vor Steuern rund 4,5 Mio. EUR und liegt damit deutlich unter der prognostizierten Zielbandbreite von 9-11 Mio. EUR.

    "Wir haben unsere ambitionierten Ziele erreicht. Dank des hohen Einsatzes unserer Mitarbeiter konnten wir das starke Geschäftswachstum mit relativ geringem Personaleinsatz stemmen." kommentiert Dr. Stefan Knoll, Vorstandsvorsitzender und Gründer der Deutschen Familienversicherung.

    Mit 100.034 Verträgen ist das Neugeschäft im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 81,0 % deutlich gewachsen (2018: 55.263 Neuverträge). Das gesamte neu generierte Prämienvolumen stieg um 69,9 % auf 29,9 Mio. EUR (2018: 17,6 Mio. EUR).

    Die Bestandsbeiträge erhöhten sich damit zum 31. Dezember 2019 um 34 % auf rund 101 Mio. EUR (31. Dezember 2018: 75,7 Mio. EUR). Auch die gebuchten Bruttobeiträge stiegen deutlich um 37 % auf rund 91 Mio. EUR.

    Michael Morgenstern hat sein Amt als Vorstand im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat zum 31. Dezember 2019 aus persönlichen Gründen niedergelegt. Er wird bis Ende März 2020 seine Tätigkeiten im Bereich Finanzen fortführen. Der Vorstandsvorsitzende Dr. Stefan Knoll hat interimsweise die Verantwortung für das Finanzressort übernommen.

    Über die DFV Deutsche Familienversicherung AG

    Die DFV Deutsche Familienversicherung AG (ISIN DE000A0KPM74) ist ein wachstumsstarkes InsurTech-Unternehmen. Die DFV deckt als digitales Versicherungsunternehmen mit eigenen Produkten die komplette Wertschöpfungskette ab. Ziel des Unternehmens ist es, Versicherungsprodukte anzubieten, die Menschen wirklich brauchen und sofort verstehen ("Einfach. Vernünftig"). Die DFV bietet ihren Kunden vielfach ausgezeichneten Krankenzusatzversicherungen (Zahn-, Kranken-, Pflegezusatz-versicherung) sowie Unfall- und Sachversicherungen an. Auf Basis des hochmodernen und skalierbaren, in-house entwickelten IT-Systems setzt das Unternehmen mit durchweg digitalen Produktdesigns sowie der Abschlussmöglichkeit über digitale Sprachassistenten neue Maßstäbe in der Versicherungsbranche. www.deutsche-familienversicherung.de

    Presse & Investor Relations Kontakt

    Lutz Kiesewetter
    Leiter Unternehmenskommunikation & Investor Relations
    Tel.: +49 69 74 30 46 396
    E-Mail: Lutz.Kiesewetter@deutsche-familienversicherung.de


    10.01.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

    Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
    Medienarchiv unter http://www.dgap.de


    Sprache:

    Deutsch

    Unternehmen:

    DFV Deutsche Familienversicherung AG

    Reuterweg 47

    60323 Frankfurt am Main

    Deutschland

    Telefon:

    069 74 30 46 396

    Fax:

    069 74 30 46 46

    E-Mail:

    presse@deutsche-familienversicherung.de

    Internet:

    www.deutsche-familienversicherung.de

    ISIN:

    DE000A2NBVD5

    WKN:

    A2NBVD

    Börsen:

    Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

    EQS News ID:

    950825

    Ende der Mitteilung

    DGAP News-Service


    950825 10.01.2020

    fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=950825&application_name=news&site_id=boerse_go