DGAP-News: freenet AG

    / Schlagwort(e): Finanzierung/Kapitalrestrukturierung

    freenet AG: freenet AG platziert erfolgreich ein Schuldscheindarlehen in Höhe von 345,0 Millionen Euro

    27.07.2020 / 08:00

    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


    freenet AG platziert erfolgreich ein Schuldscheindarlehen in Höhe von 345,0 Millionen Euro

    - Trotz des Corona-bedingt schwierigen Marktumfelds platziert die freenet AG ein Schuldscheindarlehen oberhalb der zunächst avisierten 300,0 Millionen Euro

    - Mittel werden zur Refinanzierung der fälligen Schuldscheindarlehen verwendet

    Büdelsdorf, 27. Juli 2020 - Die freenet AG [ISIN DE000A0Z2ZZ5] hat ein Schuldscheindarlehen mit einem Gesamtvolumen von 345,0 Millionen Euro zur Refinanzierung von fälligen Schuldscheinen erfolgreich platziert. Die Platzierung erfolgte durch die Joint Lead Manager Bayerische Landesbank, Norddeutsche Landesbank, Landesbank Baden-Württemberg und die UniCredit Bank bei einem breit gestreuten Kreis institutioneller Investoren im In- und Ausland.

    Das endfällige Finanzierungsinstrument besteht aus drei Tranchen mit einer 3,5-jährigen, einer 5-jährigen und einer 6-jährigen Laufzeit. Die 3,5-jährige Tranche über 166,5 Millionen Euro wird mit einer anfänglichen Marge in Höhe von 1,50 Prozent p.a. verzinst, während die 5-jährige Tranche über 168,5 Millionen Euro mit einer anfänglichen Marge in Höhe von 1,70 Prozent p.a. versehen ist. Die 6-jährige Tranche über 10,0 Millionen Euro wird mit einer anfänglichen Marge in Höhe von 1,90 Prozent p.a. verzinst. Die Zeichnung erfolgte über das gesamte Volumen am unteren Ende der jeweiligen Vermarktungsspanne. Die anfängliche Marge wird auf Basis eines an den Leverage geknüpften Step-down Mechanismus im Verlauf voraussichtlich um 0,30 Prozentpunkte absinken. Die zufließenden Mittel werden direkt mit fälligen bzw. tilgungsfähigen Tranchen verrechnet.

    ʺIn einem nach wie vor unsicheren Kapitalmarktumfeld konnten wir mit unserem stabilen Geschäftsmodell punkten und mehr als das avisierte Volumen auf einem sehr attraktiven Zinsniveau einwerben. Durch diese Transaktion hat sich unsere Finanzlage nachhaltig entspannt. Daher bestätigen wir mit noch mehr Zuversicht unsere bereits zum ersten Quartal 2020 bestätigte Dividendenpolitik, die eine Ausschüttung von mindestens 80 Prozent des Free Cashflow vorsiehtʺ, sagt Ingo Arnold, Finanzvorstand der freenet Group.

    ***************************************

    freenet Group
    Investor Relations & ESG

    Deelbögenkamp 4
    22297 Hamburg
    Tel.: +49 40 / 513 06 778
    Fax: +49 40 / 513 06 970
    E-Mail: ir@freenet.ag

    Weitere Informationen zum Unternehmen unter http://www.freenet-group.de/investor-relations.


    27.07.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

    Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
    Medienarchiv unter http://www.dgap.de


    Sprache:

    Deutsch

    Unternehmen:

    freenet AG

    Hollerstrasse 126

    24782 Buedelsdorf

    Deutschland

    Telefon:

    +49 (0)40 51306-778

    Fax:

    +49 (0)40 51306-970

    E-Mail:

    ir@freenet.ag

    Internet:

    www.freenet-group.de

    ISIN:

    DE000A0Z2ZZ5, DE000A1KQXU0

    WKN:

    A0Z2ZZ , A1KQXU

    Indizes:

    MDAX, TecDAX

    Börsen:

    Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

    EQS News ID:

    1101309

    Ende der Mitteilung

    DGAP News-Service


    1101309 27.07.2020

    fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1101309&application_name=news&site_id=boerse_go