DGAP-News: FUCHS PETROLUB SE

    / Schlagwort(e): Joint Venture

    FUCHS stärkt Präsenz durch Joint Ventures in Afrika südlich der Sahara

    05.12.2019 / 13:51

    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


    FUCHS stärkt Präsenz durch Joint Ventures in Afrika südlich der Sahara

    Die weltweit im Schmierstoffbereich tätige FUCHS-Gruppe hat 50 % der Anteile an drei Distributoren mit Sitz in Simbabwe, Sambia und Mosambik übernommen. FUCHS arbeitet seit mehr als 15 Jahren mit diesen Partnern zusammen. Nach der jüngsten Gründung einer FUCHS-Gesellschaft in Tansania stärken diese Übernahmen die Präsenz von FUCHS in Afrika südlich der Sahara weiter. Die Joint Ventures beschäftigen 90 Mitarbeiter und erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von rund 21 Millionen EUR.

    "Unsere Kunden in diesen Ländern, die Schmierstoffe und Services in Bereichen wie Bergbau, Nutzfahrzeugflotten, allgemeine Industrie, Landwirtschaft, Lebensmittel und Getränke, Konsumgüter und andere Spezialanwendungen benötigen, werden lokal von einer noch stärkeren Fokussierung auf Schmierstoffe profitieren, unterstützt durch internationale Ressourcen", sagt Alf Untersteller, Executive Vice President FUCHS PETROLUB SE.

    Die hundertprozentige FUCHS-Gesellschaft FUCHS SOUTHERN AFRICA hat diese drei Vertriebspartner südlich der Sahara langfristig entwickelt. "Die Distributoren haben hervorragende Arbeit beim Aufbau der Marke FUCHS in ihren Ländern geleistet, und der Zeitpunkt, sich an den Unternehmen zu beteiligen, ist passend. Darüber hinaus sieht FUCHS eine große Bedeutung in der Entwicklung Afrikas, wo wir auch einen erheblicher Beitrag zur nachhaltigen sozialen Entwicklung des Kontinents leisten", sagt Paul Deppe, Geschäftsführer von FUCHS SOUTHERN AFRICA.

    "FUCHS hat in den letzten Jahren durch die Akquisitionen von LUBRITENE, LUBRASA und OPTIFLOW im Jahr 2014 sowie durch Investitionen in eine hochmoderne, vollautomatische Fettproduktionsanlage, die 2018 in Isando, Johannesburg, eröffnet wurde, erheblich in Südafrika investiert. Diese Investitionen stellen nicht nur eine Versorgung des afrikanischen Markts sicher, sondern sind auch Teil unserer aktuellen globalen Wachstumsinitiative, mit der wir in bestehende und neue Standorte investieren, um unsere Kapazität mithilfe fortschrittlicher Technologien auszubauen. Weitere Werkserweiterungen sind bereits in Planung", sagt Stefan Fuchs, Vorstandsvorsitzender FUCHS PETROLUB SE.

    FUCHS hat die Übernahme unterzeichnet und erwartet den Transaktionsabschluss Anfang 2020.

    Mannheim, 5. Dezember 2019

    FUCHS PETROLUB SE
    Public Relations
    Friesenheimer Str. 17
    68169 Mannheim
    Tel. +49 621 3802-1104
    tina.vogel@fuchs.com
    www.fuchs.com/gruppe

    Die folgenden Informationen können Sie im Internet abrufen:
    Bild- und Videomaterial:
    www.fuchs.com/gruppe/mediengalerie
    www.presseportal.de/pm/110448/4215560

    Über FUCHS
    Der FUCHS-Konzern entwickelt, produziert und vertreibt hochwertige Schmierstoffe und verwandte Spezialitäten für nahezu alle Industrien und Anwendungsbereiche. Das Unternehmen, das 1931 in Mannheim gegründet wurde, beschäftigt weltweit rund 5.500 Mitarbeiter in 58 operativ tätigen Gesellschaften. FUCHS ist der weltweit größte Anbieter unter den unabhängigen Schmierstoffherstellern. Die nach Umsatz wichtigsten Märkte sind Westeuropa, Asien und Nordamerika.

    Wichtiger Hinweis
    Diese Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, welche auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung der FUCHS PETROLUB SE beruhen. Auch wenn die Unternehmensleitung der Ansicht ist, dass diese Annahmen und Schätzungen zutreffend sind, können die künftige tatsächliche Entwicklung und die künftigen tatsächlichen Ergebnisse von diesen Annahmen und Schätzungen aufgrund vielfältiger Faktoren erheblich abweichen. Zu diesen Faktoren können beispielsweise die Veränderung der gesamtwirtschaftlichen Lage, der Beschaffungspreise, der Wechselkurse und der Zinssätze sowie Veränderungen innerhalb der Schmierstoffindustrie gehören. Die FUCHS PETROLUB SE übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung dafür, dass die künftige Entwicklung und die künftig erzielten tatsächlichen Ergebnisse mit den in dieser Pressemitteilung geäußerten Annahmen und Schätzungen übereinstimmen werden.


    05.12.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

    Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
    Medienarchiv unter http://www.dgap.de


    Sprache:

    Deutsch

    Unternehmen:

    FUCHS PETROLUB SE

    Friesenheimer Str. 17

    68169 Mannheim

    Deutschland

    Telefon:

    +49 (0)621 / 3802-0

    Fax:

    +49 (0)621 / 3802-7190

    E-Mail:

    ir@fuchs.com

    Internet:

    www.fuchs.com/gruppe

    ISIN:

    DE0005790430, DE0005790406

    WKN:

    579043, 579040

    Indizes:

    MDAX

    Börsen:

    Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Tradegate Exchange

    EQS News ID:

    929511

    Ende der Mitteilung

    DGAP News-Service


    929511 05.12.2019

    fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=929511&application_name=news&site_id=boerse_go