DGAP-News: HELLA GmbH & Co. KGaA

/ Schlagwort(e): Personalie/Personalie

HELLA GmbH & Co. KGaA: Prof. Dr. Wolfgang Ziebart für Vorsitz des HELLA Gesellschafterausschusses vorgesehen

28.07.2022 / 16:33

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Lippstadt, 28. Juli 2022

Prof. Dr. Wolfgang Ziebart für Vorsitz des HELLA Gesellschafterausschusses vorgesehen

  • Prof. Dr. Wolfgang Ziebart soll in den Gesellschafterausschuss gewählt werden und dort das Amt des Vorsitzenden von Carl-Peter Forster übernehmen, der sein Mandat Ende September 2022 niederlegen wird
  • Ziebart verfügt über exzellente Branchenexpertise sowie umfassende Führungs- und Gremienerfahrung, um den Erfolgskurs von HELLA aus dem Gesellschafterausschuss heraus aktiv mitzugestalten

Der Gesellschafterausschuss der HELLA GmbH & Co. KGaA („HELLA“) hat in seiner heutigen Sitzung beschlossen, der ordentlichen Hauptversammlung von HELLA am 30. September 2022 vorzuschlagen, den Automobilmanager Prof. Dr. Wolfgang Ziebart als unabhängiges Mitglied in den Gesellschafterausschuss des Unternehmens zu wählen. Wolfgang Ziebart soll für den Fall seiner Wahl dort den Vorsitz von Carl-Peter Forster übernehmen, der bereits Anfang April 2022 angekündigt hatte, mit Ablauf der Hauptversammlung am 30. September 2022 sein Amt niederzulegen.

„Mit Wolfgang Ziebart schlagen wir einen sehr erfahrenen Manager vor, der über eine exzellente Branchenexpertise verfügt. Zudem bringt er langjährige Erfahrung in der strategischen Steuerung von Technologieunternehmen sowie der Gremienarbeit von börsennotierten Unternehmen mit“, sagt Carl-Peter Forster, Vorsitzender des HELLA Gesellschafterausschusses. „Mit Einzug von Wolfgang Ziebart in das Gremium wäre der Gesellschafterausschuss hervorragend aufgestellt, um den Erfolgskurs von HELLA weiter fortzusetzen.“

Wolfgang Ziebart (72) war über zwanzig Jahre lang in verschiedenen Führungspositionen beim Automobilhersteller BMW tätig. Darüber hinaus hatte der promovierte Maschinenbau-Ingenieur im Laufe seiner Karriere verschiedene Vorstandsämter bei weiteren namhaften Automobil- und Technologieunternehmen inne, darunter Continental, Infineon sowie Jaguar Land Rover. Seit Juli 2012 steht Ziebart dem Aufsichtsrat des Windkraftanlagenherstellers Nordex vor und ist zugleich stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender des Automobilzulieferers Webasto.

Der Gesellschafterausschuss ist das maßgebliche Kontroll- und Beratungsorgan der HELLA GmbH & Co. KGaA, das zusammen mit dem Aufsichtsrat die Geschäftsführung berät und über zustimmungspflichtige Maßnahmen der Geschäftsführung entscheidet. Auf Seiten des Mehrheitsaktionärs Faurecia war zum 14. Juli 2022 Olivier Durand, Executive Vice President und Chief Financial Officer von Faurecia, in das Gremium nachgerückt. Er folgte auf Michel Favre, nachdem dieser zum 1. Juli 2022 den Vorsitz der HELLA Geschäftsführung übernommen und in dem Zuge den Gesellschafterausschuss verlassen hat.

Die ordentliche Hauptversammlung der HELLA GmbH & Co. KGaA wird am 30. September 2022 stattfinden. Detaillierte Informationen zu dem Wahlvorschlag sowie zu den weiteren Tagesordnungspunkten werden der Einladung zur Hauptversammlung zu entnehmen sein, die HELLA voraussichtlich Mitte August 2022 im Bundesanzeiger sowie auf der Webseite des Unternehmens veröffentlichen wird.

Hinweis: Diesen Text sowie passendes Bildmaterial finden Sie auch in unserer Pressedatenbank unter: www.hella.de/presse

Über HELLA

HELLA ist ein börsennotierter, international aufgestellter Automobilzulieferer, der unter der Dachmarke FORVIA agiert. Innerhalb dieses faktischen Konzerns steht HELLA für leistungsstarke Lichttechnik sowie Fahrzeugelektronik. Zugleich deckt das Unternehmen mit seiner Business Group Lifecycle Solutions ein breites Service- und Produktportfolio für das Ersatzteil- und Werkstattgeschäft sowie für Hersteller von Spezialfahrzeugen ab. HELLA ist mit 36.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an über 125 Standorten weltweit aktiv und hat im Geschäftsjahr 2021/2022 auf vorläufiger Basis einen währungs- und portfoliobereinigten Umsatz in Höhe von 6,2 Milliarden Euro erzielt.

Über FORVIA

FORVIA vereint technologische und industrielle Stärken von Faurecia und HELLA, die sich optimal ergänzen. Mit über 300 Industriestandorten und 77 F&E-Zentren, 150.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, darunter mehr als 35.000 Ingenieure, in über 40 Ländern, bietet FORVIA einen einzigartigen und umfassenden Ansatz für die automobilen Herausforderungen von heute und morgen. FORVIA besteht aus sechs Business Groups mit 24 Produktlinien und einem starken Portfolio mit über 14.000 Patenten. FORVIA ist bestrebt, der bevorzugte Innovations- und Integrationspartner für OEMs weltweit zu werden. FORVIA hat sich zum Ziel gesetzt, den Wandel in der Mobilität frühzeitig zu erkennen und in die Tat umzusetzen. www.forvia.com

Weitere Informationen erhalten Sie von:

Dr. Markus Richter HELLA GmbH & Co. KGaA
Unternehmenssprecher Rixbecker Straße 75
Tel.: +49 (0)2941 38-7545 59552 Lippstadt / Deutschland
Markus.Richter@forvia.com www.hella.com


28.07.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

HELLA GmbH & Co. KGaA

Rixbecker Str. 75

59552 Lippstadt

Deutschland

Telefon:

+49 (0)2941 38-7125

Fax:

+49 (0)2941 38-6647

E-Mail:

Investor.Relations@hella.com

Internet:

www.hella.de/ir

ISIN:

DE000A13SX22, DE000A3E5DP8

WKN:

A13SX2, A3E5DP

Indizes:

SDAX

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München, Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Tradegate Exchange; Börse Luxemburg

EQS News ID:

1408537

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service


1408537 28.07.2022