Mit dem einbrecheneden Aktienmarkt kommen auch die Edelmetallpreise heute unter Druck. Am deutlichsten erwischt es Silber und Palladium, die beide ca. 4 % an Wert verlieren. Palladium erreicht dabei heute den tiefsten Kursstand seit drei Wochen, Silber hingegen noch nicht einmal die Tiefs der vergangenen Woche.

    Ganz anders sieht das Bild bei Gold aus (aktuell "nur" ca. -0,6 %), dem derzeit stärksten Edelmetall. Hier wurde im heutigen Handel noch ein neues Jahreshoch bei 1.192,35 $ markiert, jetzt erfolgt der Rücksetzer an das jüngste Ausbruchslevel. So lange Gold den Unterstützungsbereich bei 1.161 - 1.170 $ verteidigen kann, bleibt das letzte Kaufsignal aktiv. Dann könnte es schon in Kürze zu einer Rallyfortsetzung bis ca. 1.205 - 1.210 $ kommen. Bei Silber liegt der sensible Unterstützungsbereich bei 17,40 - 17,64 $.

    Zum Starten des Rohstoff Tools von GodmodeTrader bitte hier klicken!

    Eine Rohstoffübersicht finden sie hier:
    http://www.godmode-trader.de/rohstoffe

    Edelmetalle-kommen-unter-Druck-Was-ist-jetzt-los-André-Rain-GodmodeTrader.de-1

    Edelmetalle-kommen-unter-Druck-Was-ist-jetzt-los-André-Rain-GodmodeTrader.de-2