Der Kursrutsch von Ende letzter Woche wird zum Beginn der neuen Woche in unverminderter Härte fortgeführt. In diesen Minuten brachen die Edelmetalle erneut ein, allein Gold verliert über 4% an Wert. Es ist ein panikartiger Abverkauf, nachdem Gold vergangene Woche die 2012er Tiefs nach unten durchschlagen hatte.

    Edelmetalle eingenständig beobachten - in Realtime! Guidants machts möglich!

    Anbei eine Übersicht, zunächst der heutige Intradayverlauf seit kurz nach 9 Uhr:

    Anschließend noch die aktuellen Tagescharts, um die Extremsituation seit letzter Woche zu erfassen:

    "Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert."