Die EIA rechnet mit einem Anstieg des Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) Ölangebots bis 2010 um 23 Prozent auf auf 36,9 von 30,1 Millionen Barrels pro Tag, womit ein erwarteter Nachfragezuwachs von 8,7 Prozent pro Jahr überkompensiert werden könne. Die Gesamtnachfrage werde bis 2010 von derzeit 83,7 auf 91 Millionen Barrels pro Tag ansteigen, so die EIA, die Statistikabteilung des US-Energieministeriums. Der Anstieg des OPEC-Angebots wird nach dieser Schätzung der EIA geringer als bisher erwartet, aber ausreichen, um die erwartete Nachfrageentwicklung abzudecken.