Die Reserve Bank of Australia (RBA) hat ihre Inflationserwartungen für das laufende Jahr gesenkt. Für das Gesamtjahr rechnet die RBA nun nur noch mit einem Anstieg der Verbraucherpreise um 2,25 Prozent, wie die RBA in ihrem Monatsbericht am Freitag mitteilte. Vor drei Monaten hatte die RBA im Zentrum ihres Prognosekorridors von zwei bis drei Prozent noch mit einer Inflationsrate von 2,5 Prozent gerechnet. Die RBA strebt eine durchschnittliche Inflationsrate von zwei bis drei Prozent an. Das Wachstum im Gesamtjahr wird bei 2,5 Prozent erwartet. Hier hatte die RBA vor drei Monaten eine Prognose von ebenfalls zwei bis drei Prozent genannt. Am vergangenen Dienstag hatte die RBA wegen der nachlassenden Wachstums- und Inflationsdynamik den Leitzins von zuvor 3,00 Prozent auf ein neues Rekordtief von 2,75 Prozent gesenkt.

    Gegen 12:00 Uhr MESZ notiert EUR/AUD bei 1,2951. Dem nächsten wichtigen Widerstand sieht sich EUR/AUD am Hoch vom 20. Februar 2013 bei 1,3018 gegenüber. Die nächste starke Unterstützung lässt sich am Tief vom 25. April 2013 bei 1,2595 lokalisieren.

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.