EUR/AUD setzt am Mittwoch nach Veröffentlichung eines enttäuschenden australischen Bruttoinlandsprodukts im ersten Quartal seinen Anstieg der vergangenen Wochen unvermindert fort und hat bei 1,3676 ein frisches 18-Monatshoch erreicht.

    Das australische Bruttoinlandsprodukt stieg in den ersten drei Monaten des Jahres sequenziell um 0,6 Prozent wie zuletzt. Analysten hatten im Konsens jedoch mit einem stärkeren Zuwachs um 0,8 Prozent gerechnet. Auf Jahressicht ergibt sich ein Plus von 2,5 Prozent. Erwartet worden war im Schnitt ein Plus von 2,7 Prozent nach plus 3,1 Prozent im vierten Quartal 2012.

    Gegen 12:15 Uhr MESZ notiert EUR/AUD bei 1,3656. Auf den nächsten markanten Widerstand trifft das Cross am Hoch vom 23. November 2013 bei 1,3808. Die nächste wichtige Unterstützung findet sich am Tief vom 3. Juni 2013 bei 1,3365.

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.