Der Schweizer Franken legt zur Wochenmitte nach Veröffentlichung starker Daten aus der Alpenrepublik zu. So ist der UBS-Konsumindikator im April auf ein Neunmonatshoch bei 1,46 Punkten gestiegen. Im März hatte der Index bei 1,24 Zählern notiert. Zu dem deutlichen Anstieg beigetragen haben insbesondere eine positive Entwicklung der Neuwagenzulassung, die Konsumentenstimmung und die Hotelübernachtungen von Inländern, wie die schweizerische Großbank am Mittwoch mitteilte.

    Gegen 10:55 Uhr MESZ notiert EUR/CHF bei 1,2502. Auf den nächsten starken Widerstand trifft das Cross bei 1,2649, dem am 22. Mai 2013 erreichten höchsten Stand seit Einführung der 1,20er-Wechselkursuntergrenze vor anderthalb Jahren. Die nächste wichtige Unterstützung lässt sich am Tief vom 16. Mai 2013 bei 1,2381 lokalisieren.

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.