EUR/CHF bleibt auch am Mittwoch seiner bisherigen groben Spanne in dieser Woche zwischen 1,22 und 1,23 treu und notiert gegen 11:50 Uhr MESZ bei 1,2258. Der schweizerische UBS-Konsumindikator ist im Mai leicht auf 1,46 Punkte gestiegen. Der Aprilwert wurde jedoch exakt um diese 0,03 Zähler auf 1,43 nach unten revidiert. Die positive Entwicklung im Einzelhandel sei durch geringe Neuwagenzulassungen teilweise wieder zunichte gemacht worden, so die UBS. Bereits am Dienstag hatte Fritz Zurbruegg, Mitglied der Schweizerischen Nationalbank (SNB) erklärt, dass der EUR/CHF-Mindestkurs von 1,20 unverändert notwendig und ein Schlüsselelement der SNB-Geldpolitik sei.

    Aus charttechnischer Sicht trifft EUR/CHF am Tief vom 24. Juni 2013 bei 1,2213 und dann 1,2190 (Tief vom 2. Mai 2013) auf die nächsten Unterstützungen. Der nächste Widerstand liegt intraday am Hoch vom 25. Juni 2013 bei 1,2297.

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.