Helaba: "In Großbritannien steht heute die Ratssitzung der Notenbank im Fokus. Einige Vertreter der Bank von England hatten jüngst weitere quantitative Lockerungen ins Spiel gebracht. Daher könnte ein Pfund-belastendes Überraschungspotenzial bestehen. Trotz der schwelenden EWU-Krise befindet sich EUR-GBP seit Sommer 2010 in einem breiten Aufwärtstrend, dessen Unterstützungslinie (aktuell bei knapp 0,87) erst unlängst getestet wurde. Eine unerwartete Ausweitung der BoE-Bilanzsumme würde einen erneuten Test dieser Linie zunächst hinauszögern. Wir rechnen heute mit einer gut behaupteten Tendenz."