In Großbritannien und Nordirland haben sich die wirtschaftlichen Aussichten im Mai weiter aufgehellt. Der CB Index der Frühindikatoren stieg um 0,4 Prozent im Vergleich zum Vormonat, wie das Conference Board (CB) am Freitag mitteilte. Im April hatte der Index um 0,2 Prozent und im März um 0,7 Prozent zugelegt. Fünf der sieben Indexkomponenten lieferten im Mai einen positiven Beitrag zum Gesamtindex. Der Index für die aktuellen wirtschaftlichen Bedingungen erhöhte sich im Mai um 0,2 Prozent, nachdem er sich sowohl im April als auch im März stabil entwickelt hatte.

    EUR/GBP trifft bei 0,8694 (Hoch vom 11. Juli 2013) auf den nächsten markanten Widerstand. Die nächste wichtige Unterstützung lässt sich am Tief vom 26. Juni 2013 bei 0,8466 lokalisieren.

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.