Die britische Wirtschaftsleistung ist im ersten Quartal wie erwartet leicht gewachsen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) erhöhte sich im Vergleich zum Vorquartal um 0,3%, wie das nationale Statistikbüro am Donnerstag auf Basis seiner zweiten Schätzung mitteilte. Damit wurde die Ende April veröffentliche Vorabschätzung bestätigt. Auch die Volkswirte hatten im Schnitt mit einer Bestätigung der Vorabschätzung gerechnet. Im vierten Quartal 2012 war die Wirtschaftsleistung noch um 0,3 Prozent geschrumpft.

    Unterhalb des Tiefs vom 26. April 2013 bei 0,8395 trifft EUR/GBP bei 0,8362 (Tief vom 22. Januar 2013) auf die nächste Unterstützung. Der nächste markante Widerstand findet sich am Hoch vom 17. April 2013 bei 0,8637.

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte:Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.