In Japan ist die Aktivität im Dienstleistungssektor im Februar gestiegen. Der entsprechende Dienstleistungssektor-Aktivitäts-Index (Tertiary Industry Activity Index) erhöhte sich saisonal bereinigt um 1,1 Prozent im Monatsvergleich, wie das Ministry of Economy, Trade and Industry (METI) am Freitag mitteilte. Damit steht der Indikator nun bei 99,9 Einheiten. Im Januar war noch ein Rückgang um revidiert 1,5 Prozent (zuvor minus 1,1 Prozent) auf 99,0 Zähler verzeichnet worden.

    EUR/JPY trifft oberhalb des Hochs bei 131,12 vom vergangenen Donnerstag bei 134,34 (Hoch vom 11. Januar 2010) auf den nächsten markanten Widerstand. Unterstützung bietet das Tief vom 3. April 2013 bei 119,08.

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.