In Japan ist das Verbrauchervertrauen im März erneut gestiegen. Der entsprechende Indikator (exklusive Ein-Personenhaushalte) erhöhte sich saisonal bereinigt auf 44,8 Punkte. Ökonomen hatten im Konsens jedoch mit einem kräftigeren Anstieg auf 46,7 Zähler gerechnet. Im Februar hatte das Verbrauchervertrauen bei 44,2 Punkten notiert. Der aktuelle Anstieg ist der dritte in Folge, wobei im Januar der erste Zuwachs seit fünf Monaten gemeldet worden war. Mit dem weiteren Anstieg verdichten sich die Hinweise auf eine deutliche Erholung der japanischen Konjunktur.

    EUR/JPY trifft oberhalb des Hochs vom 11. April 2013 bei 131,12 bei 134,34 (Hoch vom 11. Januar 2010) auf den nächsten markanten Widerstand. Unterstützung bietet das Tief vom 3. April 2013 bei 119,08.

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.