Die japanische Wirtschaftsleistung ist im ersten Quartal 2013 stärker gewachsen als erwartet. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) erhöhte sich im Quartalsvergleich um 0,9 Prozent, wie das japanische Cabinet Office am Donnerstag in Rahmen seiner ersten Berechnung mitteilte. Die Volkswirte hatten im Schnitt nur mit einem Wachstum der japanischen Wirtschaft um 0,7 Prozent gerechnet. Im vierten Quartal war die japanische Wirtschaftsleistung im Quartalsvergleich stabil geblieben, wie es am Donnerstag hieß. Ursprünglich war ein BIP-Rückgang um 0,1 Prozent ermittelt worden.

    Die nächste markante Unterstützung für EUR/JPY liegt am Tief vom 15. April 2013 bei 124,90. Dem nächsten wichtigen Widerstand sieht sich das Währungspaar am Hoch vom 11. Januar 2010 bei 134,34 gegenüber.

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.