EUR/USD: Aktuell tendiert das Währungspaar EUR/USD seitwärts bei 1,3261. Die Analysten der Helaba rechnen nicht damit, dass die US-Notenbank Fed die QE-Ausstiegserwartungen befeuert. Insofern ist laut Devisenstratege Ralf Umlauf das Belastungspotenzial für den Euro begrenzt.

    Zudem bleibe die Gemeinschaftswährung technisch im Vorteil. Um 1,3300 sei aktuell die entscheidende Hürde zu sehen, so der Helaba-Analyst. Umlauf sieht eine Trading Range zwischen 1,3200 bis 1,3350.