Der US-amerikanische ISM-Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe ist im Juni wieder über die wichtige, da über eine wirtschaftliche Kontraktion oder Expansion entscheidende Marke von 50 Punkten gestiegen. Der Index verbesserte sich von 49,0 Punkten im Mai deutlich auf aktuell 50,9 Zähler. Analysten hatten im Konsens lediglich mit einem Wert von 50,6 Punkten gerechnet. Der Subindex zu den Auftragseingängen verbesserte sich von 48,8 auf 51,9 Zähler, während die Produktionskomponente von 48,6 auf 53,4 Punkte zulegte. Eine Enttäuschung hielt jedoch der Subindex zur Beschäftigung bereit: Er ging von 50,1 auf 48,7 Zähler zurück – der niedrigste Wert seit September 2009.

    EUR/USD trifft am Tief vom 17. Mai 2013 bei 1,2795 auf die nächste wichtige Unterstützung. Der nächste markante Widerstand befindet sich am Doppelhoch vom 18./19. Juni 2013 bei 1,3415.

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.