Wie erwartet konsolidierte der Euro in einer Zone zwischen $1,35 und $1,37, nachdem in den letzten Tagen deutliche Befestigungen zu beobachten waren. Um weiteres Potenzial nach oben zu eröffnen, müsste diese Zone überschritten werden, und auch der MACD sollte ein Kaufsignal liefern, schreiben die Analysten der Helaba in ihrer Publikation FX daily. Bislang habe der Indikator seine Signallinie noch nicht klar überwinden können.