Zum Wochenschluss pendelte der Euro an der Marke von 1,30, wie Helaba-Analyst Ralf Umlauf im heutigen „FX Daily“ schreibt. Fundamentale Impulse dürfte es heute nicht geben und so richte sich der Blick auf die technische Verfassung, heißt es. „Diese ist unverändert schwierig, denn im Tageschart ist der MACD dabei, ein Verkaufssignal zu generieren. Unterstützungen finden sich bei 1,2953, 1,2924 und 1,2900“, so Umlauf. Die heutige Trading-Range wird zwischen 1,2953 und 1,3100 erwartet.