EUR/USD – Euro gegenüber US-Dollar

Kurs: 1,2128 USD

Aktueller Tageschart (log) seit 06.06.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Diagnose: EUR/USD erreichte nach dem Bruch des kurzfristigen Aufwärtstrends Mitte September letzte Woche das zentrale Unterstützungsniveau des Jahrestiefs, der Nackenlinie einer potenziellen bärischen SKS Umkehrformation sowie einer Horizontalunterstützung bei 1,1869 - 1,933 USD. In der Nacht zum 06.10.2005 aktivierte das Währungspaar mit dem Überwinden der horizontalen Widerstandszone und des kurzfristigen Abwärtstrends bei 1,2014 - 1,2026 USD den BUY Trigger zu einer ausgiebigen Korrektur. Bereits am 06.10.2005 wurde dann auch das das erste Ziel der exp. GDL 50 (EMA50) bei 1,2194 USD erreicht. Die dort gestartete Zwischenkorrektur des Aufwärtsimpulses brachte das Währungspaar jetzt an die Horizontalunterstützungszone bei 1,2100 - 1,2110 USD, wo EUR/USD erstmal nach oben abprallt.

Prognose: Prinzipiell sollte im Rahmen der Korrektur des Aufwärtsimpulses einr weitere Abwärtswelle in den Bereich des Unterstützungsbereich bei 1,2014 - 1,2026 USD folgen. Anschließend sollte es zu einer weiteren Aufwärtswelle bis in den Zielbereich bei 1,2253 USD und ggf. bis 1,2346 USD kommen. Alternativ läuft EUR/USD jetzt direkt nochmal den Widerstandsbereich der exp. GDL 50 (EMA50) und des Vorwochenhochs bei 1,2179 - 1,2204 USD an, bevor die Korrektur in Richtung 1,2014 - 1,2026 USD beginnt. Von bärisch auf neutral wechselt das kurzfristige Chartbild erst wieder oberhalb von 1,2326 - 1,2346 USD, auf bullisch oberhalb von 1,2397 - 1,2460 USD. Ansonsten sollte EUR/USD nach oben beschriebener Aufwärtskorrektur wieder nach unten drehen und das Jahrestief erneut ansteuern.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken