Der Euro konnte sich über das Feiertagswochenende leicht erholen, wie Helaba-Analyst Ralf Umlauf im heutigen „FX Daily“ schreibt. „Dennoch bleibt das technische Bild getrübt: Indikatoren wie MACD und DMI sind auf Tagesbasis noch belastend zu werten. Datenseitig gibt es heute keine Impulse und so dürfte der Widerstand bei 1,30 vorerst unerreicht bleiben“, so Umlauf. Die heutige Trading-Range wird zwischen 1,2820 und 1,2994 erwartet.