Der Euro wertet seit einer dreiviertel Stunde massiv auf gegenüber dem US-Dollar. Es ist jedoch keine hausgemachte Eurostärke, wie der unten angehängte Vergleichschart des australischen Dollars gegenüber dem US-Dollar verdeutlicht. Vielmehr ist es offensichtlich eine temporäre Dollarschwäche, was auch von den Edelmetallpreisen bestätigt wird. Auch hier kommt es intraday zu steilen Kursgewinnen.

    Aktuelle 5-Minuten Charts seit heute Nacht 0:00 Uhr:

    "Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert."