London (BoerseGo.de) - Der EWU-Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe der Eurozone ist nach Angaben von Marktteilnehmern im August überraschend von 47,4 Punkten im Juli auf 47,5 Punkte angestiegen. Der Index für den Dienstleistungssektor sank um einen Indexpunkt von 48,3 auf 48,2 Punkte, hieß es in Kreisen. Die EWU-Einkaufsmanagerindizes befinden sich damit weiterhin unter der Schwelle von 50,0 Punkten, die die Grenze zwischen Kontraktion und Wachstum der wirtschaftlichen Aktivität markiert.