New York (BoerseGo.de) - Im Hinblick auf die beiden angeschlagenen Hypothekenfinanzierer Fannie Mae und Freddie Mac, sieht der CEO des 1 Milliarde Dollar schweren Hedgefonds Hovde Capital Advisors LLC, Eric Hovde, keine Möglichkeit, dass die Regierung einer der beiden Institute zusammenbrechen lässt. Der Hausmarkt sei die wichtigste Vermögensklasse des Landes und der Hypothekenmarkt der größte Schuldenmarkt. Dieser Bereich könne nicht kaputt gehen. Fannie Mae und Freddie Mac bürgen für rund die Hälfte des 12 Billionen Dollar schweren Hypothekenmarktes in den USA.

    Die jüngsten Abstürze der Papiere Fannie Maes und Freddie Macs auf das tiefste Niveau seit 17 Jahren könnten jedoch nach Expertenschätzungen die konjunkturelle Abkühlung in den USA verschärfen. So sei hiedurch mit einer weiteren Drosselung im Bereich der Kreditvergabe zu rechnen. Die schlimmste Rezession in den USA seit 25 Jahren stehe daher im Raum. Ein Ausfall einer der beiden Riesen unter den Hypothekenfinanzierern würde die Hypothekenzinsen nach oben schnellen und die Hausverkäufe und Hauspreise weiter verstärkt purzeln lassen. Für Fannie Mae und Freddie Mac dürfte es zudem schwerer werden neues Kapital an Land zu ziehen.