New York (BoerseGo.de) - Die Analysten der US-Investmentbank Goldman Sachs bewerten die Aktie von Ford Motor in einer aktuellen Studie weiterhin mit "Buy". Das Kursziel wurde von 15,00 auf 13,00 US-Dollar gesenkt (Vortages-Schlusskurs: 09,59 US-Dollar).

    CFO Bob Shanks habe vergangene Woche in einem Gespräch mit der „New York Times“ durchblicken lassen, dass die Rahmenbedingungen in Europa härter werden. Im ersten Quartal habe man einen operativen Verlust von 190 Millionen US-Dollar angehäuft und im zweiten Quartal sollte es dreimal heftiger werden, betonte Shanks. In Nordamerika erwarte der Finanzvorstand hingegen weiterhin gute Ergebnisse.

    Aufgrund der neuen Erkenntnisse kürzen die Finanzexperten ihre Gewinnprognosen für die Ford-Aktie auf 1,23 US-Dollar für das laufende Gesamtjahr. Zuvor lag die Schätzung bei 1,48 US-Dollar. Für das kommende Geschäftsjahr erwartet Goldman Sachs ein EPS von 1,54 US-Dollar (zuvor: 1,80 US-Dollar) und für 2014 einen Gewinn je Aktie von 1,88 US-Dollar (zuvor: 2,08 US-Dollar).