Die Analysten der Credit Suisse sind weiterhin negativ gegenüber GBP/USD eingestellt, nachdem die Ratingagentur Fitch sich nach Moody’s entschlossen hat, Großbritannien das „AAA“-Rating zu entziehen. „Wir bestätigen unsere insgesamt negative Einschätzung für GBP/USD. Es besteht das Risiko, dass das GBP aufgrund der verschiedenen negativen wirtschaftlichen Fundamentaldaten Großbritanniens zu einer Finanzierungswährung wird. Unsere Prognosen für GBP/USD sind 1,46 in drei und 1,45 in zwölf Monaten“, heißt es im „FX Research“.