Frankfurt (BoerseGo.de) - Independent Research empfiehlt in einer Studie von Freitag die Aktie des US-Mischkonzerns General Electric weiterhin zu "Halten". Das Kursziel erhöht das Analysehaus von 17,00 auf 19,00 US-Dollar. Der Vortages-Schlusskurs belief sich auf 16,6 US-Dollar.

    Auf einer Investorenkonferenz hat sich der CEO von General Electric, Jeff Immelt, zur aktuellen Geschäftsentwicklung und den Erwartungen für 2012 geäußert. Er zeigt sich trotz der unsicheren Wirtschaftslage und den schwierigen europäischen Marktbedingungen zuversichtlich.

    Für das vierte Quartal 2011 peilt der Konzern den Angaben des CEO zufolge eine moderate Steigerung des operativen Ergebnisses an (Industriesparte: moderat; Finanzsparte: deutlich) an. Für das Gesamtjahr erwartet GE außerdem ein organisches Umsatzwachstum von 0 bis 5 Prozent sowie einen deutlichen Anstieg des operativen Ergebnisses. Für 2012 prognistiziert der Konzern ein Wachstum beim Umsatz von rund 5 Prozent. Die operative Marge soll verbessert und das operative Konzernergebnis spürbar zunehmen.

    Aus Sicht des Independent Research-Finanzexperten Rossen Koev sind diese Ziele realistisch. Er rechnet für das Geschäftsjahr mit einer operativen Marge von 14,8 Prozent und für 2012 von 15,7 Prozent. „Wir führen dies auf eine weitere Fokussierung auf Wachstumsmärkte, Prozessoptimierungen und akquisitionsbedingte Effekte sowie der Erholung der Finanzsparte zurück“, schreibt Koev zur Begründung in seinem Bericht. Beim Gewinn je Aktie erwartet er für 2011 einen Anstieg um 27 Prozent und für das kommende Jahr um 18 Prozent.