Auch angesichts der angespannten Newslage wurde die Positionierung innerhalb des Fonds zuletzt wenig verändert, was sich auch ausgezahlt hat. Der bereits im vergangenen Wochen schwächere japanische Markt zeigte Stabilität und konnte zuletzt auch wieder nach oben aus einer Konsolidierungsbewegung ausbrechen. Damit bietet sich hier klar die Chance, weiter steigender Notierungen, was bei dem unveränderten Bestand an japanischen Einzelaktien auch innerhalb des Fonds günstig wirken sollte. Darüber hinaus belastet EUR/JPY diese Bewegung nicht während in der vergangenen Woche der Rückfall im Nikkei auf ein neues Tief noch über die Währungsentwicklung gepuffert werden konnte.

Auch die europäischen Positionen laufen stabil weiter. Vor allem bei Klöckner deutet sich eine Beendigung der Konsolidierung an, was in dieser reagiblen Aktien auch kurzfristig neue Möglichkeiten eröffnet. Es wird nach wie vor ein Cashanteil gehalten der auch noch ausgebaut werden soll. Dennoch wurde eine erste Position auf Facebook an den vergangenen Handelstagen gestartet mit einem klar mittelfristigen Zeithorizont.

Nachfolgend abgebildet ist der Kursverlauf des Fonds an einer der Regionalbörsen. Zu beachten ist, dass dieser Kurs über die MarketMaker der Börse festgesetzt wird. Der offizielle Fondskurs der Fondsgesellschaft wurde per 04.09.2013 auf 105,86 Euro festgelegt.