ANZEIGE

    Singapur (BoerseGo.de) – Gold hat zu Wochenbeginn den stärksten Anstieg seit mehr als zwei Wochen verzeichnet, wobei das Edelmetall nach Veröffentlichung des schwachen ISM-Index von der Hoffnung profitiert hat, dass die Federal Reserve Bank ihr Anleihenkaufprogramm (QE3) so schnell nicht zurückfahren wird. Positiv sei auch gewesen, dass der weltgrößte Gold-ETF, der SPDR Gold Trust, den dritten Tag in Folge keine Bestandsveränderung verbucht habe, schreibt die Nachrichtenagentur Bloomberg. Am 29. Mai 2013 hatte der SPDR Gold Trust zum ersten Mal seit fast drei Wochen wieder Zuflüsse verbucht.

    „Gold hat von Spekulationen profitiert, dass die Federal Reserve Bank mit ihren geldpolitischen Stimuli fortfahren wird“, zitiert Bloomberg Lachlan Shaw, Analyst bei der Commonwealth Bank of Australia. Rohstoffe seien von einem schwächeren US-Dollar nach einer unerwarteten Kontraktion des verarbeitenden Gewerbes in den USA unterstützt worden.

    ANZEIGE
    Passende Produkte

    Name Index/Benchm. Abb.art TER % Bid Ask
    ETFS EUR Daily Hedged Physical Gold Gold Swap 0,39 8,76 8,80
    ETFS Physical Gold Gold Physisch 0,39 104,62 $ 104,65 $
    Gold Bullion Securities Gold Physisch 0,40 103,10 $ 103,14 $
    ETFS 1 x Daily Short Gold Bloomberg Gold Subindex Total Return Future 0,98 20,11 $ 20,13 $
    ETFS 2 x Daily Long Gold Bloomberg Gold Subindex Total Return Future 0,98 34,85 $ 34,88 $