London (BoerseGo.de) – Analysten von Goldman Sachs sehen die Rohstoffwährung australischer Dollar gegenüber dem US-amerikanischen Dollar vor einer Aufwertung. Auf Sicht von drei, sechs und zwölf Monaten sehen sie das Währungspaar AUD/USD bei 0,95, 0,95 beziehungsweise 0,90 US-Dollar.

    Aktuell notiert AUD/USD bei 0,8984 US-Dollar.

    „Es ist schwer, Gründe zu isolieren, die den laufenden Aufwärtstrend im AUD untergraben könnten. Aus fast jedem Blickwinkel, den wir als wichtig für die Währung betrachten, sehen wir positive Signale“, schreiben die Analysten.

    Zu den stützenden Gründen zählt die Erwartung, dass die bereits hohe Zinsdifferenz zwischen Australien und den USA sich noch weiter erhöhen werden. Außerdem hat Australien den mildesten konjunkturellen Abschwung aller etablierten Volkswirtschaften erlebt und sei somit geradezu prädestiniert dafür, auch in 2010 stark zu wachsen.

    Hinzu kommt, dass der australische Dollar stark mit den weltweiten Industriezyklen korreliert und der Außenhandel Australiens soll sich in 2010 positiv entwickeln.

    In den letzten Quartalen seien darüber hinaus hohe Mengen an ausländischen Direktinvestitionen langfristig in Australien investiert worden.

    Sollte sich einmal die Volatilität an den Märkten legen, werde der AUD/USD-Carry-Trade eine „unabhängige Kraftquelle“ für das Währungspaar werden.