Edelmetallanalysten bei Goldman Sachs in New York haben ihr Kursziel für Gold für die kommenden drei Monate auf durchschnittlich 745 US-Dollar/Unze gesenkt. Im Jahr 2008 werde der Goldpreis bei durchschnittlich 827 US-Dollar/Unze notieren. Die Senkung wurde den Angaben in der heute veröffentlichten Studie angesichts der Stärke des US-Dollars getätigt.

    John Nadler von Kitco rechnet im restlichen verbleibenden Jahr mit einem Goldpreis zwischen 680 und 830 US-Dollar/Unze. Damit wäre der durchschnittliche Goldpreis in 2008 bei 800 US-Dollar/Unze, der bisherige Konsens ging von 924 US-Dollar/Unze aus.

    “Der US-Dollar ist jetzt angestiegen und auch das fundamentale Bild der US-Valuta hat sich aufgehellt.” Goldman Sachs rechnet nun mit einer Stärkung des US-Dollars, was den Goldpreis weiter belasten könnte.