Credit Suisse stufen die Aktie von Hennes & Mauritz von „underperform“ auf „neutral“ auf. Das Kursziel wird von 235 auf 280 Schwedische Kronen erhöht.

    Die Textilienkette habe ihr Ergebnis im zweiten Quartal insbesondere durch Kostenkontrollen steigern können. Zudem habe sich auch das Geschäft in den neuen Niederlassungen besser als erwartet entwickelt. Den künftigen Verbesserungen dürften aber vor allem externe Faktoren zugrunde liegen. So werde das Unternehmen zunehmend von vorteilhaften Einkaufskonditionen profitieren. Hier würden insbesondere Veränderungen der Einfuhrquoten für China eine Rolle spielen. Auch die Währungsrelationen sollten sich zugunsten des Konzerns auswirken.

    Vor diesem Hintergrund habe man bei Credit Suisse sowohl die Schätzungen für die Bruttomarge als auch für den Gewinn je Aktie angehoben. Letzterer sollte 2006/2007 um 18 Prozent und 2007/2008 um 16 Prozent anwachsen. Auf dem aktuellen Kursniveau sei die Bewertung gut auf das für die Zukunft zu erwartende Wachstum abgestimmt.