Live und Direkt im Flow des Marktes - der Vorbörse-Wake-up-Call von BörseGo Jandaya - pünktlich um 8:45 Uhr und 14:00 Uhr auf Ihrem Trading-Desk

    Einfach näher am Markt - mit den Echtzeitnachrichten von Jandaya: http://www.boerse-go.de/jandaya

    US-Edition

    Aktien, die in der Vorbörse großes Interesse auf sich ziehen. Blättern Sie, um sie aufzurufen!

    Apple vorbörslich im Minus

    Die Aktien von Apple notieren vorbörslich mit 1,09 Prozent auf 400,35 Dollar im Minus. Die Aktien werden seit einiger Zeit in der Spanne von 390 bis 410 Dollar gehandelt. Berichten zufolge klagen einige Kunden über eine verkürzte Akkulaufzeit beim neuen iPhone 4S. Apple bestätigte die Probleme und nannte einen Fehler bei der automatischen Zeitzoneneinstellung als mögliche Ursache. Ein Softwareupdate soll das Problem beheben.

    Bank of America weiter unter Druck

    Die Aktien der Bank of America fallen vorbörslich um 4,69 Prozent auf 6,51 Dollar und bauen damit ihren Einbruch vom Vortag weiter aus. Der Titel hatte im Vortageshandel sieben Prozent verloren. Belastend wirken schwache Konjunkturdaten aus China und neue Sorgen um die Eurozone. Die nächste Unterstützung in dem Titel liegt bei 6,03 Dollar, der nächste Widerstand bei 7,43 Dollar.

    Fallende Kupferpreise belasten Freeport McMoRan

    Die Aktien von Kupferunternehmen Freeport McMoRan geben vorbörslich um 3,13 Prozent auf 39 Dollar nach und bauen ihren Kurseinbruch von sechs Prozent vom Vortag weiter aus. Der Titel wird von den zurückgehenden Kupferpreisen belastet. Kupfer geriet nach enttäuschenden PMI-Daten aus China unter Druck. Auch die wieder aufflammende Eurokrise belastet die Kupfernotierungen. Die nächste Unterstützung findet sich in dem Titel bei 32,87 Dollar und der nächste Widerstand bei 43,50 Dollar.

    Pfizer nach Zahlen im Aufwind

    Das Pharmaunternehmen Pfizer kann mit Quartalszahlen glänzen. Die Aktien legen vorbörslich um 1,25 Prozent auf 19,50 Dollar zu, nachdem das Unternehmen solide Quartalsergebnisse vorgelegt hat. Der Gewinn je Aktie wurde mit 0,62 Dollar ausgewiesen und lag um 0,07 Dollar über den Analystenerwartungen. Auch der Umsatz konnte mit 17,19 Milliarden Dollar die Prognosen der Experten von 16,43 Milliarden Dollar übertreffen. Die nächste Unterstützung befindet sich bei Pfizer im Bereich von 17,05 Dollar, der nächste Widerstand bei 19,95 Dollar.