Live und Direkt im Flow des Marktes - der Vorbörse-Wake-up-Call von BörseGo Jandaya - pünktlich um 8:45 Uhr und 15:00 Uhr auf Ihrem Trading-Desk

    Einfach näher am Markt - mit den Echtzeitnachrichten von Jandaya: http://www.boerse-go.de/jandaya

    US-Edition

    Aktien, die in der Vorbörse großes Interesse auf sich ziehen. Blättern Sie, um sie aufzurufen!

    AT&T verfehlt Umsatzerwartungen

    AT&T trifft im dritten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von 0,61 Dollar die Analystenschätzungen. Der Umsatz liegt mit 31,48 Milliarden Dollar aber unter den Erwartungen von 31,57 Milliarden Dollar. Die Aktien geben vorbörslich um 2,13 Prozent auf 28,47 Dollar ab.

    Philip Morris schlägt Analystenerwartungen

    Tabakkonzern Philip Morris schlägt die Analystenerwartungen im dritten Quartal. Der bereinigte Gewinn wurde mit 1,37 Dollar je Aktie angegeben, nach 1,00 Dollar zuvor. Bereinigt wies Philip Morris einen Umsatz von 8,362 Milliarden Dollar aus, nach 6,614 Milliarden Dollar zuvor. Analysten hatten im Vorfeld einen bereinigten Gewinn je Aktie von 1,24 Dollar und einen bereinigten Umsatz von 7,57 Milliarden Dollar erwartet. Die Aktien steigen vor Börseneröffnung um 2,36 Prozent auf 67,59 Dollar an.

    Ebay nach Zahlen unter Druck

    Der Online-Marktplatz Ebay hat im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres seinen Gewinn um 14 Prozent gesteigert. Mit einem Überschuss von 0,48 Dollar pro Aktie fiel der Gewinn im Rahmen der Erwartungen der Analysten aus. Der Umsatz kletterte gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal um 31,9 Prozent auf 2,97 Milliarden Dollar, was über den Konsensschätzungen der Analysten von 2,91 Milliarden Dollar liegt. Das Papier gibt vorbörslich um 5,06 Prozent auf 31,50 Dollar nach.

    Newsfield Exploration brechen vorbörslich ein

    Newfield Exploration verfehlt im dritten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von 1,04 Dollar die Analystenschätzungen von 1,18 Dollar. Der Umsatz von 628 Millionen Dollar liegt ebenfalls unter den Erwartungen von 690,4 Millionen Dollar. Die Aktie gibt vorbörslich um 6,54 Prozent auf 39,30 Dollar nach.