Live und Direkt im Flow des Marktes - der Vorbörse-Wake-up-Call von BörseGo Jandaya - pünktlich um 8:45 Uhr und 14:00 Uhr auf Ihrem Trading-Desk

Einfach näher am Markt - mit den Echtzeitnachrichten von Jandaya: http://www.boerse-go.de/jandaya

US-Edition

Aktien, die in der Vorbörse großes Interesse auf sich ziehen. Blättern Sie, um sie aufzurufen!

TEKELEC legt nach Übernahmeangebot kräftig zu

TEKELEC gehört vorbörslich zu den größten Gewinnern. Der Anbieter von Telekommunikationslösungen hat sich mit einem Konsortium unter der Führung der Siris Capital Group auf eine Übernahme geeinigt. Demnach bietet der Finanzinvestor 780 Millionen US-Dollar oder 11 US-Dollar je Aktie. Vorbörslich hat sich der Kurs der Aktien diesem Preis bereits angenähert. Aktuell +10,4 Prozent auf 10,93 US-Dollar.

Sysco nach unerwartet guten Zahlen im Plus

Das Dienstleistungsunternehmen Sysco Corp hat im dritten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von 0,55 US-Dollar die Analystenschätzungen von 0,51 US-Dollar übertroffen. Der Umsatz lag mit 10,59 Milliarden US-Dollar über den Erwartungen von 10,45 Milliarden US-Dollar. Die Aktien können vorbörslich von den guten Zahlen profitieren und um 1,62 Prozent auf 28,25 US-Dollar zulegen.

OmniVision nach Umsatzwarnung unter Druck

Der Kameraspezialist OmniVision hat seinen Ausblick für das zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2011/2012 gekappt. Aufgrund eines Auftragsrückgangs bei Schlüsselprojekten rechnet das Unternehmen nunmehr nur noch mit Erlösen zwischen 212 und 217 Millionen US-Dollar. Bisher war noch ein Umsatz von 255 bis 275 Millionen US-Dollar in Aussicht gestellt worden. Vorbörslich sind die Aktien von OmniVision unter Druck geraten. Aktuell -17,50 Prozent auf 14,28 US-Dollar.

Force Protection - Kurssprung nach Übernahmeangebot

Das Rüstungsunternehmen Force Protection hat ein Übernahmeangebot von General Dynamics in Höhe von rund 360 Millionen US-Dollar erhalten. Das entspricht 5,52 US-Dollar je Aktie. Die Transaktion wurde bereits von den Boards beider Unternehmen genehmigt und soll bis zum Jahresende abgeschlossen werden. Die Aktien von Force Protection legen vorbörslich um 30,64 Prozent auf 5,50 US-Dollar zu.