Neben einem der maßgeblichen Spitzenfonds an der Berliner Börse, dem Fidelity European Growth Fund (WKN: 973 270), waren es gestern u. a. ein Immobilien- und ein Mischfonds, die unter den TOP 10 die Aufmerksamkeit der Anleger auf sich zogen. Zum einen war dies der Grundwert Fonds (WKN: 980 780). Dieser Fonds investiert überwiegend in erstklassig gelegene gewerbliche Immobilien in deutschen Wirtschaftszentren. In begrenztem Umfang werden daneben auch ausländische Immobilien erworben. Daneben zeigte sich außerdem der American Express World (WKN: 989 410) mit einem Umsatz von über 10.000 Stücken stark. Das Fondsziel dieses Mischfonds ist, durch Anlagen in globale Aktien und globale Rentenwerte einen aggressiven Kapitalzuwachs anzustreben.

Am heutigen Freitag gestaltete sich der Fondshandel an der Berliner Börse international. Aktiv gehandelt, bei allerdings um gut 3 Prozent schwächerem Kurs, wurde heute der DWS Inter Genuss (WKN: 849 098). Seine Investments richten sich auf die Anlage in deutschen Genussscheinen und Genussschein-ähnlichen Papieren ausländischer Emittenten. Emerging Markets im Visier haben die Fonds HSBC GIF Indian Equity (WKN: 974 873) und DWS Osteuropa (WKN: 974 527), die heute zu den gefragten Titeln mit steigenden Kursen gehörten. Zu den Kursgewinnern gehörte auch der UBS (Lux) Equity Fund – Asian Technology. Einen anziehenden Preis wies außerdem der GAM Star Tokyo (WKN: 972 087) auf. Der Templeton Growth Fund (WKN: 971 025) erwies sich mit einem Kurszuwachs um 2,6 Prozent heute ebenfalls als erfolgreich. Anlageziel dieses Fonds ist langfristiges Kapitalwachstum. Ein sekundäres Ziel ist die Erzielung von Erträgen. Die Anlage erfolgt weltweit in Aktien, dabei vorwiegend in Stammaktien und Schuldtiteln von Unternehmen und der öffentlichen Hand.