Mit Jandaya live und direkt im Flow des Marktes. Jandaya Briefing: das Wichtigste des Tages - pünktlich um 16:00 Uhr auf Ihrem Trading-Desk: www.jandaya.de

    Die wichtigsten Meldungen des Tages:

    Eurozone: US-Ratingagentur S&P senkt Wirtschaftsausblick

    US-Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat ihre BIP-Prognose für 2012 und 2013 für die Eurozone gesenkt. S&P geht in einer aktuellen Analyse von einem Wirtschaftsrückgang um 0,6 Prozent für das Gesamtjahr 2012 aus. Bisher war S&P noch von einer Stagnation ausgegangen. Für das kommende Jahr 2013 rechnet S&P mit einem BIP-Plus von 0,4 Prozent, während man zuvor noch ein Plus von 1 Prozent prognostiziert hatte.

    Euroraum: ESI-Indikator gibt im Juli nach

    Economic Sentiment Index (ESI) im Juli um 2,0 Punkte auf 87,9 Zähler zurückgegangen. Ökonomen hatten zuvor noch mit einem milderen Rückgang auf 88,9 Punkte gerechnet. Sektorenübergreifend waren im Juli Eintrübungen feststellbar.

    Bundesregierung stemmt sich gegen Spekulationen über neue Hilfsmaßnahmen

    Bundesregierung stemmt sich gegen Spekulationen über kurzfristig bevorstehende neue Hilfsmaßnahmen in der Euro-Schuldenkrise. Keine Gesprächstermine der Euroländer bekannt.

    Gerücht: Neues Apple iPhone im September

    Apple Insider: iPhone 5, iPad mini und neuer iPod nano sollen am 12. September kommen.Das US-Magazin "Boy Genius" zeigt das iPhone 5 erstmals vollständig montiert (inoffiziell).

    Italien überzeugt mit Anleihenauktion

    Italien hat am heutigen Montag mit seiner Staatsanleihenauktion überzeugt. Insgesamt gab das finanziell unter Druck stehende Mittelmeerland Anleihen mit Laufzeiten von zehn Jahren, fünf Jahren und drei Jahren heraus und nahm dabei 5,48 Milliarden Euro ein. Angestrebt wurde eine Spanne von 3,0 bis 5,5 Milliarden Euro. Die Renditen zeigten sich rückläufig.

    Treffen von Bundesfinanzminister Schäuble und US-Finanzminister Geithner

    Bundesfinanzminister Schäuble und US-Finanzminister Geithner treffen sich am heute Nachmittag um über die Lage in der Eurozone zu sprechen. Informationen dazu soll es ab 16 Uhr geben.

    FTD: Volkswirte erwarten keine EZB-Zinssenkung

    FTD: Die Mehrheit der Volkswirte geht davon aus, dass die EZB den Leitzins am Donnerstag nicht weiter senken wird.

    Deutschland: Großhandel legt zu

    Die deutschen Großhandelsunternehmen setzten im zweiten Quartal 2012 nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) von Montag nominal 0,6 Prozent und real 0,1 Prozent mehr um als im zweiten Quartal 2011.

    RWE drohen Probleme im Rohstoffhandel

    RWE drohen nach dem Verlust seiner Top-Bonitätsnote bei S&P Probleme im Großhandel mit Strom, Gas und Rohstoffen. Viele Händler verlangen von ihren Geschäftspartnern ein "A"-Rating. Laut "Handelsblatt" fürchtet RWE nun, Sicherheiten in einem niedrigen dreistelligen Millionenbetrag hinterlegen zu müssen.

    Die wichtigsten Meldungen der Vorbörse können Sie hier nachlesen Jandaya Wake Up Call: das Wichtigste der Vorbörse