New York (BoerseGo.de) - Raymond-James-Stratege Jeff Saut rät Anlegern, weiterhin Aktien und Rohstoffe zu kaufen und auch weiterhin den US-Dollar zu verkaufen. Die quantitative Lockerung werde erhöht, womit das Risiko eines neuerlichen Abschwungs des Häusermarktes vom Tisch sei. Außerdem steigen in Erwartung von QE2 die Rohstoffpreise, was Rohstoffaktien stütze. QE2 sollte auch Fusionen und Akquisitionen erhöhen, den Dollar schwächen und die Exportindustrie der USA ankurbeln. All dies sei positiv für den S&P 500 Index, schreibt Saut weiter.